Aktuelles

Hier finden Sie alles was die MMP aktuell beschäftigt: Unsere Meinung zu gesundheitspolitischen Themen, Fachtexte zum wirkungsvollen Praxismanagement, Liveberichte aus den Praxen und was bei und mit MMP sonst noch so passiert.
Auf dieser Seite und in unseren sozialen Netzwerken sind Sie stets aktuell informiert. Sie möchten sich zu den Themen mit uns austauschen? Dann nehmen Sie auf einem unserer Kanäle Kontakt zu uns auf!

Archiv April 2017

MMP begleitet Rheumatologen Wettbewerb

veröffentlicht von Daniel Renck In der Presse, MMP on Tour

19 % der Patienten haben laut Umfrage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung aufgrund zu langer Wartezeiten auf einen aus ihrer Sicht erforderlichen Arzttermin verzichtet. 7 % bestätigten sogar keinen Termin bekommen zu haben.

Richtige Planung erhöht den Praxiswert

veröffentlicht von Daniel Renck Klartexte

Daniel Renck erklärt Mittel zur Bekämpfung von Ausfällen durch Krankenstände

Wer rechtzeitig plant, erhöht die Chance den gewünschten Kaufpreis zu erzielen um 47 %.

Bald ist Schluss. Viele Ärzte stehen vor dem Berufsausstieg und sind auf der Suche nach einem Nachfolger. Überhaupt einen Interessenten zu finden, ist nicht einfach. Aber jemanden zu finden, der bereit dazu ist, einen hohen Preis zu bezahlen – das ist schwer. Insbesondere auf dem Land.

Schlechtes Zeugnis für Ärzte

veröffentlicht von Dajinder Pabla Klartexte

Auswertung der Auszubildendenbefragung der medizinischen Beruf in Schleswig-Holstein

„Man findet einfach kein gutes Personal!“ Viele Ärzte beschweren sich über die mangelnde Qualität von Bewerberinnen. An den hohen Erwartungen wird es wohl kaum liegen, oder? – Der Schulabschluss muss stimmen. Eine gute mittlerer Reife ist das Mindeste.

IGeL-Ärger in Deutschland

veröffentlicht von Dajinder Pabla In der Presse, Klartexte

Vergleich der Krankenversicherungssysteme in Deutschland.

Medizin und Geld – ein Spannungsfeld?

Was kostet es eigentlich, wenn ich wegen einer Erkältung zum Arzt gehe? Und wie viel verdient der Arzt an meiner Behandlung überhaupt? Für Patienten ist das nicht nachvollziehbar. Aber auch der Arzt kann nicht genau sagen, was er für die einzelne Behandlung bekommt. Obwohl die Leistung direkt am Patienten erfolgt, nimmt das Geld einen großen Umweg. Transparenz sieht anders aus. Daher tun sich beide Seiten schwer damit, wenn es um IGeL geht. Denn hier entsteht ein direkter Bezug zwischen Geld und Leistung.