Projekte am Gesundheitsmarkt

Die Vielzahl der rechtlichen und organisatorischen Gestaltungsmöglichkeiten stellt viele Häuser vor die Frage der perspektivisch richtigen Ausrichtung und der im Kosten- Nutzen- Verhältnis zu treffenden Maßnahmen. Ob vernetzte Kooperationen mit niedergelassenen Ärzten oder eigen betriebene Einheiten wie z.B. das Klinik-MVZ – es bieten sich zahlreiche organisatorische und wirtschaftliche Potentiale, die es zur Versorgungsoptimierung zu nutzen gilt. Wir unterstützen größere Versorgungseinheiten dabei, diese Potentiale im ambulanten Bereich zu identifizieren und aktiv die Umsetzung der getroffenen Maßnahmen vor Ort zu begleiten. Wir sehen die Lösungen auf der Ebene der Leistungserbringer und in der Wahrnehmung der Patienten, die schlussendlich die entscheidende Rolle in der Umsetzung spielen. Es ist daher umso wichtiger, dass Konzepte geprüft und Marktchancen realistisch bewertet werden. Wir sind zudem Ihr zentraler Ansprechpartner, der Sie während und nach der Realisierung organisatorisch, inhaltlich oder betriebswirtschaftlich begleitet.

Unsere Projekte am Gesundheitsmarkt richten sich deshalb an bestehende Institutionen, planende Investoren und Netzwerkpartner verschiedener Branchen.

Effizienzanalysen und Machbarkeitsstudien

Dauer
2 Monate
Kosten
ab 13.400 €
Zielgruppe
Kliniken
  • Marktanalyse
  • Machbarkeitsstudien
  • Effizienzanalyse vor Ort
  • Potentialdarstellung
  • Maßnahmenkatalog

einmalig

Die Multimomentaufnahme (MMA), eine Arbeitswissenschaftliche Effizienzanalyse in medizinischen Einheiten

Die von uns angewendete arbeitswissenschaftliche Effizienzanalyse kann sowohl auf Klinikstationen und in OPs, als auch in größeren ambulanten Einheiten, MVZ und Praxen durchgeführt werden. Dabei wird die Häufigkeit festgelegter Tätigkeiten mit Hilfe von statistisch standardisierten Prozessbeobachtungen im laufenden Betrieb über den erforderlichen Zeitraum erfasst, bis das Ergebnis bei 95 %-iger Sicherheit liegt. Das Ergebnis liefert klare Schlüsse und eine transparente und überprüfbare Effizienzmessung. Aus diesen Ergebnissen werden in der anschließenden Projektarbeit den Beteiligten (Geschäftsführern, Ärzten, Mitarbeitern) verschiedene Optimierungsansätze zur Effizienzsteigerung vorgeschlagen und gemeinsam erarbeitet. Ziel ist eine Verbesserung der Abläufe im Behandlungsprozess, bei Visiten, Aufnahmen und Entlassungen, sowie Verschlankung der Verwaltungsstrukturen. Es entstehen neue Dienstzeitmodelle und Modelle zur Glättung der Auslastung, bis hin zu einer völlig neuen Organisationsstruktur.

Kontaktaufnahme